Lieblingsessen: Currywurst Pommes

Von Stefanie Sponer

Ernährungspsychologin


Was Männer gerne essen 

Sind Sie am Nachmittag auch oft müde und nicht mehr leistungsfähig? 

Hier mal ein Beispiel aus der Praxis: 

Eine Führungskraft arbeitet schon den ganzen Vormittag hochkonzentriert, als sich ein Hungergefühl bemerkbar macht. Er freut sich schon auf die Mittagspause.

Umso näher die lang ersehnte Pause kommt, umso mehr Hunger hat er und seine Leistungsfähigkeit lässt langsam nach. Er kann sich kaum noch konzentrieren. 

Um 12 Uhr geht er pünktlich in Richtung Kantine.

Das beliebteste Kantinenessen ist Currywurst Pommes

Das beliebteste Kantinenessen ist übrigens Currywurst mit Pommes.  In diesem Beispiel gibt es die Currywurst mit Pommes tatsächlich.

Weil er mittlerweile großen Hunger hat, da er keine Zeit für ein Frühstück hatte, bestellt er bei der netten Service-Dame eine große Portion Currywurst mit Pommes. Einen Salat und einen Nachtisch gibt es auch noch dazu.

Da der wenig Zeit für seine Mittagspause hat, nimmt er sein Mahl zügig zu sich und überlegt schon beim Essen welche Termine heute noch anstehen. Er merkt bei seinen Überlegungen nicht, dass er kaum kaut. Als er mit seinem Smartphone alle seine neuen E-Mails gelesen hat, ist er auch schon fertig.

Auf dem Weg Richtung Büro merkt er, dass er auf einmal fix und fertig ist. Er wünscht sich nichts sehnlicher als einen Mittagsschlaf und kann sich kaum noch konzentrieren.

Was ist passiert?

Eigentlich ist er mit dem Ziel, seinen Körper mit Energie zu versorgen in die Mittagspause gegangen. Er ist aber mit einem ganz anderen Ergebnis an seinen Arbeitsplatz zurückgekehrt.

Durch die große Portion Currywurst mit Pommes hat er bereits 1237 Kalorien und 96 Gramm Fett aufgenommen (ohne Salat und Dessert gerechnet).

Durch die fettreiche Mahlzeit ist der Körper mit der Verdauung beschäftigt, dadurch sinkt die Leistungsfähigkeit und die Konzentration.

Wie hätte er sich anders verhalten können?

Wie wäre es mit einem Frühstück?

Wenn Sie morgens schon etwas gegessen haben, ist die Zeit bis zum Mittagessen nicht so lange. Sie haben keine Zeit für ein Frühstück? Das ist Planungssache. Die meisten Menschen stellen ihren Wecker zu spät. Dadurch bleibt dann keine Zeit für ein Frühstück. Seien Sie es sich wert, morgens entspannter in den Tag zu starten!

Sie haben morgens keinen Hunger?

Das liegt meistens an einem zu späten und gehaltvollen Abendessen oder am Naschen vor dem Fernseher. Versuchen Sie, wenn möglich, ihre Abendessenszeit früher zu legen oder die Auswahl zu verändern.

Andere Auswahl

Die meisten Kantinen haben mehrere Menüs zur Auswahl. Vielleicht gab es noch etwas Leichteres außer der Currywust mit Pommes?

Andere Aufteilung

Sie können die Portionsgrößen anders verteilen. Eine größere Portion Salat und eine kleinere Portion Currywurst mit Pommes.

Geplante Mahlzeiten

Planen Sie ihre Mahlzeiten! Meine Erfahrung ist, dass die Verpflegung außer Haus sehr fettreich ist und daher eine hohe Energiedichte hat. Wie wäre es, wenn Sie sich im Voraus Gedanken um ihre Verpflegung machen und sich etwas von Zuhause mitnehmen. Sie können sich auch schon abends etwas vorbereiten.

Langsamer Essen

Durch die schnelle Nahrungsaufnahme und dem Zeitdruck, nehmen Sie ihre Sättigung nicht richtig wahr.


Das Gefühl der Sättigung entsteht unter anderem durch die Magendehnung. Nach ca. 20 Minuten fühlen Sie das Sättigungsgefühl. Wenn Sie sehr schnell essen, schaffen Sie es in kurzer Zeit eine größere Portion zu verspeisen. Wenn dann nach 20 Minuten die Sättigung eintritt, merken Sie erst, dass Sie viel zu viel gegessen haben. 


Durch die große Portion entwickelt sich ein Völlegefühl und Sie werden müde.

Es gibt viele Möglichkeiten zur Entscheidung

Wie Sie sehen, gibt es ganz viele Möglichkeiten, wie Sie sich entscheiden können.

Wichtig ist, dass Sie ihr eigenes Verhalten überdenken und reflektieren.

Es geht bei der Ernährungsoptimierung nicht nur um das Thema Gewichtsreduzierung, sondern auch um die Leistungsfähigkeit, die eng mit der Ernährung verknüpft ist.

Mein Ziel ist es, dass Sie leistungsfähiger werden, für die Ziele, die Sie erreichen möchten. Ich, als Diätassistentin und Ernährungspsychologin, unterstütze Sie gerne mit meinem Programm „Agile Ernährung“ bei der Veränderung Ihres Essverhaltens.

Weitere Praxis-Tipps

High Protein – Wie viel Eiweiß brauchen Sie wirklich?
Wie Stress sich auf Ihr Gewicht auswirkt
Die größten Ernährungsfallen im Homeoffice
COVID-19: Starkes Übergewicht als Risikofaktor